Vertragsverhandlungen

Der Franchisegeber (FG) tut gut daran, folgende Punkte vor Vertragsabschluss mit dem Franchisenehmer (FN) durchzuarbeiten:

  • Vorvertragliche Aufklärung
    • Geschäftsmodell
    • Markt
    • Gebietsschutz
    • Finanzielle Aspekte
    • Rechte und Pflichten
    • Risiken
    • Rechtsform des FN-Unternehmens
    • FG sollte FN nie den Eindruck vermitteln, es werde eine „Schlüsselfertige Existenz“ geboten, und zwar von falschen Vorstellungen des FN ohne unternehmerische Erfahrungen (Folge: falsches bzw. unengagiertes Verhalten)
    • Usw.
  • Absicherung Beschaffung
    • Lieferanten
    • Notfallmodell bei Lieferverzögerung / force majeure
  • Absicherung Absatz
    • Kundendaten
    • Verabredung Konkurrenzverbot mit den Arbeitnehmern
    • Managed Key accounts
  • Absicherung Immaterialgüterrechte (Lizenzen zG FN)
    • Patente
    • Marken
    • Urheberrechte
    • Design
  • Sozialversicherungsrecht
    • Geltendmachung der Scheinselbständigkeit durch die Sozialversicherungsanstalten
    • Anerkennung des FN als Unternehmer
    • UID
  • Datenschutz
    • Personendaten
    • CRM bei Franchisegeber
    • Datentransfer bei internationalem Vertrieb

Drucken / Weiterempfehlen: